Das Ende des Industriezeitalters visualisiert an einem kleinen Beispiel – Honsberg Lamb in Remscheid

Es war Maschinenbau und es war High Tech. Aber es reichte nicht, weil andere Interessen eine Rolle spielten. Und so verschwand das Unternehmen Honsberg Lamb in Remscheid am Hasten.

Foto 1 – vor der letzten Betriebsversammlung

SANYO DIGITAL CAMERA - honsberg Lamb vor der letzten Betriebsversammlung Foto: M. Mahlke
Honsberg Lamb vor der letzten Betriebsversammlung Foto: M. Mahlke

Foto 2 – Honsberg Lamb vor dem Abriss – Stolz zeigt die Firma ihr Gesicht

 Honsberg Lamb stolze Architektur einer großen Firma - Foto: M. Mahlke
Honsberg Lamb stolze Architektur einer großen Firma – Foto: M. Mahlke

Foto 3 – vor dem Werkstor

 Am Werkstor von Honsberg Lamb - Foto: M. Mahlke
Am Werkstor von Honsberg Lamb – Foto: M. Mahlke

Foto 4 – vor der Gebäudefront

 Honsberg Lamb - Blick auf die Gebäude - Foto: M. Mahlke
Honsberg Lamb – Blick auf die Gebäude – Foto: M. Mahlke

Foto 5 – Honsberg Lamb – Vor dem Verschwinden

Honsberg Lamb nach dem Abriss - Foto: M. Mahlke
Honsberg Lamb nach dem Abriss – Foto: M. Mahlke

Foto 6 – vor dem Vergessen

Hier war Honsberg Lamb - Foto: M. Mahlke
Hier war Honsberg Lamb – Foto: M. Mahlke

Dieses Unternehmen prägte viele Jahre den Maschinenbau in der Automobilindustrie mit und die Region. Die Gebäude waren stumme Zeugen dramatischer Entwicklungen und einer sozialen Lanschaft, die lange bestand.

Bald sind die Gebäude als Erinnerngspunkte ebenso vergessen wie die sozialen Ereignisse.

Und die Politik hat die Menschen schon länger vergessen.

So verschwindet das Industriezeitalter und wird abgelöst durch die nachindustrielle Gesellschaft oder Industrie 4.0 oder wie es auch heißen mag. Gewinne und Risiken wurden dabei durch die Regierungen der letzten 25 Jahre verteilt: oben die Gewinne – unten die Risiken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.